aktuelles

Energieausweis oder Energiepass

Datum: 01.08.2012

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) entwickelte den Prototyp eines bundeseinheitlichen Energieausweises unter der Bezeichnung Energiepass für Wohngebäude im Bestand und testete ihn in einem Feldversuch bis Ende 2004 an fast 4000 Wohngebäuden.

Bei Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden ist nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) ein Energiebedarfsausweis auszustellen.

Bei Verkauf und Neuvermietung ohne vollständigen, korrekten oder zulässigen Nachweis drohen Bußgelder bis zu 14.000 Euro.

Zuerst steht der aktuelle Energiebedarf  als Grundlage zur Bearbeitung eines Energieausweises. Anhand dieser Ergebnisse wird sehr schnell sichtbar, ob eine energetische Sanierung dringend notwendig  oder überhaupt Sinn macht. Um einen Energieausweis austellen zu dürfen braucht man eine Berechtigung. Diese Berechtigung können wir nachweisen und sind somit berechtigt einen Energieausweis zu erstellen.

« zurück 

Bild 1 Bild 1
Bild 1
 
bigone

Leckageortungen

Bei Wasserschäden werden wir auch gerne zu Leckageortungen gerufen. In den meisten Fällen ist das Leck in einem Rohr auch nicht offensichtlich.
» mehr ...

Planungsbüro THIEX
Dipl.-Ing. Hermann Thiex

Koblenzer Str. 18
55411 Bingen

Tel.: +49 (0) 67 21-30 57 80
Fax: +49 (0) 67 21-30 57 87
E-Mail: info@thiexbau.de